Erfolgreich zertifiziert nach DIN EN ISO 15378

Riegler ergänzt das Qualitätsmanagement mit der Norm für Primärpackmittel

Im Rahmen der Re-Zertifizierung der DIN EN ISO 13485 und 9001 wurde die Riegler GmbH & Co. KG erstmalig erfolgreich nach DIN EN ISO 15378 mit Wirkung zum 31.10.2019 zertifiziert. Mit der DIN EN ISO 15378 werden die Ansprüche der DIN EN ISO 9001 mit den Anforderungen an die „Gute Herstellpraxis (GMP)“ speziell für Primärpackmittel verknüpft. Das Qualitätsmanagementsystem stellt damit die hohen, internationalen Anforderungen nach der Norm für pharmazeutische und medizinische Primärpackmittel sicher.

„Für unser Unternehmen ist es ein weiterer und wichtiger Schritt in die Zukunft. Durch die Erweiterung der Zertifizierung beweisen wir die hohe Produktqualität und erfolgreiche Qualitätsentwicklung bei Riegler“, so André Neubauer, der für das Qualitätsmanagement bei der Riegler GmbH & Co. KG verantwortlich ist. Auf Grundlage eines zertifizierten, in der Praxis gelebten Managementsystems erfüllt der Medizintechnikspezialist Riegler die Kundenvorgaben, die regulatorischen Anforderungen der Reinraumprozesse sowie die Erfordernisse an eine nachhaltige, ressourcenschonende Produktion. „Die zusätzliche Zertifizierung ist ein weiterer Schritt der stetigen und nachhaltigen positiven Entwicklung und Qualitätsorientierung unserer Mitarbeiter“, so Dr. Thomas Jakob, Leiter der Business Unit Medizintechnik.