Präzisionsspritzguss-Systeme und -formteile für die Medizintechnik.

 

Know-how

Kompromisslose Reinraumqualität als Basis für innovative, zuverlässige Medizinprodukte.

Vorsprung aus über 30 Jahren medizintechnischer Reinraumproduktion.

Die Anforderungen an unsere medizintechnischen Kunststoffsysteme und Baugruppen werden immer komplexer. Trends zu immer kleineren Formteilen im Einsatz am Patienten oder zu materialseitigen Themen wie Glasersatz mit COC & COP Kunststoffen erfordern ein elementares Verständnis der Wechselwirkungen im Anwendungsumfeld, aber auch eine klare Qualitätsausrichtung der gesamten Wertschöpfung.

Indem wir die Qualität und Stabilität unserer Prozesse hochhalten, schaffen wir die optimale Grundlage, um Entwicklungszeiten zu verkürzen und unsere Innovationsstärke in die Entwicklung kundenspezifischer Spritzgusslösungen einzubringen.

Produktionsbedingungen

  • Reinraum ISO Klasse 7, 14644-1
  • Risikomanagement nach DIN EN ISO 14971
  • DIN EN ISO 13485

Höchste einheitliche Qualitäts- und Hygienestandards basierend auf validierten Prozessen und einem zertifizierten QM-System.

Lösungen und Technologie

Höchste Anforderungen an Prozessstabilität und Medienbeständigkeit – Sicht- und Funktionsteile für medizintechnische Anwendungen.

  • Medizintechnik Reinraum

Den Fokus klar auf Qualität und Sicherheit.

Als Full-Service-Supplier rund um die Kunststoffverarbeitung bündeln wir alle Kompetenzen von der Entwicklung, der richtigen Produkt- und Werkzeugauslegung, bis hin zur Reinraum­produktion, Montage und Verpackung. Dabei sind wir in der Lage, Formteile von aktuell 0,05 g bis 800 g ganzheitlich herzustellen und Ihnen für jeden medizintechnischen Einsatzbereich eine spezifikationsgerechte Kunststofflösung anzubieten. Wir steigern die Sicherheit im Prozess, indem wir die Prozesskette so kurz und automatisiert wie möglich halten und binden unsere Kunden von Anfang an in den Entwicklungsprozess mit ein. 100 % Kameraprüfungen, Partikelüberwachung, GMP-Dokumentation und weitere taktile und dimensionale Prüfungen sorgen für ein Optimum an Reproduzierbarkeit und Stabilität – auch bei Stückzahlen von mehreren Millionen pro Jahr.

  • Konstruktion
  • Prototyping
  • Werkzeugbau
  • Präzisionsspritzguss
  • Extrusionsblasformen
  • Manuelle, teil- und vollautomatisierte Montage
  • Sterilisation
  • Kundenspezifische Verpackungs- und Logistiklösungen

Einige ausgewählte Referenzprojekte aus dem Medizinbereich.

Unsere Primärverpackungen, Filtergehäuse und Mikroformteile bewähren sich täglich in den unterschiedlichsten medizinischen Anwendungsfällen der Ophthalmologie, Dialyse, Injektion und zahlreichen individuellen Systemlösungen. 

Mikroformteile

Mikrospritzguss für die Medizintechnik

Medizintechnik Injektion

Röhren und Flansche

Dialysator-Grundkomponenten aus Kunststoff

Medizintechnik Dialyse

Kontaktlinsenbehälter

Primärverpackung und Reinigungsbehälter für Kontaktlinsen

Medizintechnik Ophthalmologie

Mikroformteile aus thermoplastischen Materialien

Die besondere Herausforderung bei der Miniaturisierung besteht darin, Funktionalität ohne Abstriche auf kleinere Dimensionen zu skalieren und dabei gleichzeitig ein Höchstmaß an Patientensicherheit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Als Spezialist für Reinraum Präzisionsanwendungen in der Medizintechnik entwickeln und fertigen wir kundenspezifische Spritzguss-Mikroformteile mit engsten Toleranzen und hohen Vorgaben an die Prozessstabilität unserer Serienproduktionen. Durch Designoptimierung, Füllsimulationen, kunststoffgerechte Werkzeugauslegung und besondere Kompetenz bei der Auswahl des richtigen polymeren Werkstoffes gelingt es uns, Toleranzen auf ein Minimum zu reduzieren. Gleichzeitig erfüllen wir die immer komplexer werdenden Funktionsanforderungen unserer Kunden.

  • Wirtschaftliche und hochpräzise Spritzguss-Mikroformteile für medizintechnische Anwendungen
  • Maximale Stabilität und Prozesssicherheit, auch bei Großserien für sehr kleine Formteile
  • Besondere Kompetenz und Erfahrung in der Auslegung von Mikroformteilen
  • Durchgängig hoher Automationsgrad in Montage und Verpackung
  • 100 % Kameraprüfung
  • Medizintechnik Injektion

Röhren und Flansche für die Hämodialyse

Seit vielen Jahren sind wir Entwicklungspartner und Lieferant eines weltweit führenden Unternehmens von Dialyseprodukten. Für den Dialysator, das Herzstück der Hämodialyse, fertigten wir im Auftrag unseres Kunden die Grundkomponenten aus Kunststoff. Da das Körpergewicht unmittelbaren Einfluss auf die zu reinigende Blutmenge hat, variieren die Volumina der Dialysatoren und gleichzeitig auch die Durchmessergrößen der Röhren und Flansche.

Die besondere Herausforderung bestand hier in der Einhaltung der hohen Qualitätsvorgaben hinsichtlich der Funktionalität und Reinheit unserer Bauteile. Auf mehreren Serienwerkzeugen werden alle Komponenten im Spritzgussverfahren mit insgesamt neun Maschinen hergestellt. Dabei kommen Mehrachs-Roboter und Linearhandling-Systeme zum Einsatz, die das vollautomatische Entnehmen und Verpacken übernehmen.

  • Höchste Anforderungen an Qualität, Funktionalität und Artikelreinheit in einem hochsensiblen Anwendungsumfeld
  • Vermeidung von Wechselwirkungen zwischen Dialysesystem und Blutkreislauf
  • Verarbeitung einer speziellen, medizinisch zugelassenen Polypropylen-Kunststofftype und Farbbatches
  • Durchgängig hoher Automationsgrad in Montage und Verpackung
  • Medizintechnik Dialyse

Mehrteiliges, oph­thal­mo­lo­gisches Behältersystem zur Aufbewahrung und Reinigung von Kontaktlinsen

Auf Basis einer Idee unseres Kunden wurden wir mit der Konzeptionierung und Umsetzung eines mehrteiligen Systems zur sicheren Aufbewahrung und Reinigung von Kontaktlinsen beauftragt. Im Einklang mit allen geforderten Funktions-, Reinheits- und Verträglichkeitsanforderungen übernahmen wir die komplette Entwicklung, Konstruktion, Werkzeugbau, Fertigung und Baugruppenmontage im hauseigenen Reinraum ISO 7.

Dank der fachgerechten Materialauswahl sind die Eigenschaften der verarbeiteten Kunststoffe optimal auf die Anwendung als Primärpackmittel abgestimmt. Besonderes Augenmerk galt hier der Vermeidung von Wechselwirkungen des Kontaktlinsenbehälters mit der Reinigungsflüssigkeit und der Kontaktlinse. Optionale Farbgebungen der Aufbewahrungsschalen erleichtern dem Kontaktlinsenträger die Unterscheidung der einzelnen Linsen.

  • Kundenspezifische Entwicklung und Reinraumproduktion der kompletten Baugruppe
  • Hohe Qualität und Prozessstabilität bei gleichzeitig wirtschaftlichem Produktpreis
  • Vermeidung von Wechselwirkungen zwischen System, Linse und Reinigungsflüssigkeit dank geeignetem Materialkonzept
  • Verkürzte Prototypenentwicklungszeit für noch schnellere Anschauungs- und Funktionsmuster
  • Durchgängig hoher Automationsgrad
  • Medizintechnik Ophthalmologie
Ihr Ansprechpartner

Wir verstehen uns als leistungsstarker Ideenlöser für unsere Kunden. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir aus Ihren Anforderungen ein wirtschaftliches und praktikables Produkt- und Prozesskonzept.

Sprechen Sie mich an!

 

Jens Christoph
Kaufmännischer Leiter

  Direkt eine E-Mail schreiben

  +49 6151 - 919500

  • Jens Christoph

Anfrage Lösungen

Anfrage

Prozessstabilität und kompromisslose Qualität mit System.

Qualitätsmanagement

Fertigungskompetenz im Reinraum.

Produktion